Titelbild

Start

Fachkongress

Teilhabe – geht doch!

Hamburger Lösungen zur Eingliederungshilfe:
Trägerbudget, Quartiersprojekte, Partizipation

22. und 23. Februar 2018 in Hamburg

Alle Menschen – egal ob mit oder ohne Behinderung – sollen gleichermaßen am täglichen Leben teilhaben. Wie kann die Teilhabe für Menschen mit Behinderung individueller, sozialer und effizienter gestaltet werden?

Die Hamburger Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration und vier Träger der Eingliederungshilfe haben gemeinsam innovative Lösungen entwickelt. Sie schlossen eine mehrjährige Rahmenvereinbarung und gehen neue Wege in der Gestaltung von Leistungen und Finanzierungsstrukturen.

Auf dem Fachkongress „Teilhabe – geht doch!“ am 22. und 23. Februar 2018 präsentieren und diskutieren Entscheiderinnen und Entscheider das bundesweit beachtete Hamburger Trägerbudget zur Stärkung der Teilhabe. Im Fokus stehen unter anderem neue Konzepte für die Hilfeplanung, die Nutzerbeteiligung, die Quartiersarbeit, innovative Beschäftigungsformen und damit verbundene Change-Prozesse.

Veranstalter

BHH Sozialkontor gGmbH
Evangelische Stiftung Alsterdorf
f & w fördern und wohnen AöR
Leben mit Behinderung Hamburg – Sozialeinrichtungen gGmbH

unterstützt durch

Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration Hamburg

Jetzt anmelden

Teilnehmen

Teilnahmegebühren

Buchungszeitraum Preis*
Frühbucher
(begrenztes Kontingent)
1.11.2017 – 30.11.2017 309,00 €
Standard 1.12.2017 – 31.01.2018 349,00 €
Spätbucher 1.02.2018 – 16.02.2018 379,00 €
Hafenrundfahrt & Get-Together
(begrenztes Kontingent)
 bis 16.02.2018 25,00 €

*Die Teilnahmegebühren enthalten die Teilnahme an der Konferenz und den Workshops sowie Verpflegung (Pausensnacks, ein kleines Mittagessen bzw. ein Lunchpaket).

Die Teilnahme an der Hafenrundfahrt mit Get-Together am Abend des 22.2.2018 kann zum Preis von 25,00 € hinzugebucht werden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Jetzt anmelden

Programm

Der Fachkongress beginnt am Vormittag des 22. Februar 2018 mit drei Vorträgen, die einen Überblick über den Stand der Eingliederungshilfe in Hamburg geben. Zudem soll der Umbau der Eingliederungshilfe aus der Perspektive der Sozialunternehmen und Leistungsberechtigten betrachtet werden. Am Nachmittag haben die Kongress-Teilnehmer dann die Gelegenheit, in zehn Foren verschiedene Aspekte der Eingliederungshilfe in Hamburg vertiefend kennenzulernen und zu diskutieren. Im Fokus stehen dabei u. a. neue Konzepte für die Hilfeplanung, die Nutzerbeteiligung, die Quartiersarbeit, innovative Beschäftigungsformen und damit verbundene Change-Prozesse. Anschließend klingt der erste Kongress-Tag bei einer Hafenrundfahrt und einem Get-together (begrenzte Teilnehmerzahl) aus.

Am 23. Februar startet der Kongress mit einem Vortrag zum Thema „Autonomie und Teilhabe im Sozialraum“. Anschließend werden in einem Streitgespräch die Auswirkungen des Trägerbudgets auf die Leistungsansprüche der Berechtigten diskutiert. Zudem soll ein Ausblick auf die zukünftigen landes- und bundespolitischen Entwicklungen im Bereich der Eingliederungshilfe gegeben werden. Für Teilnehmer, die zum Abschluss noch einen Blick in die Praxis werfen wollen, werden  am Nachmittag drei Exkursionen  (begrenzte Teilnehmerzahl) zu ausgewählten Projekten der Veranstalter angeboten.

Ausführliche Informationen zu den Vorträgen, Foren und Exkursionen finden Sie hier

Programmflyer zum Download (PDF, ca. 1,3 MB)

Jetzt anmelden

Referenten

Beim Fachkongress „Teilhabe – geht doch!“ erwarten Sie hochaktuelle und praxisorientierte Vorträge zum bundesweit beachteten Hamburger Trägerbudget. Es erwarten Sie mehr als 40 Referentinnen und Referenten aus Politik und Verwaltung sowie Wissenschaft und Praxis.

Informationen zu den Referenten finden Sie hier

Jetzt anmelden

Service

Tagungsort

Der Fachkongress „Teilhabe – geht doch!“ findet in der HafenCity Universität Hamburg (HCU), Überseeallee 16, 20457 Hamburg, statt.

Der spektakuläre Neubau der HCU steht am südlichen Ufer des Grasbrooks, in einer der städtebaulich bedeutendsten Lagen innerhalb der Hamburger HafenCity.

Weitere Details zum Tagungsort finden Sie hier

Anfahrt

Sie erreichen die HafenCity Universität (HCU) in der Überseeallee 16, 20457 Hamburg am besten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Vom Hamburger Airport aus erreichen Sie die HCU in rund 35 Minuten. Nehmen Sie die S-Bahn S1 bis zum Hamburger Hauptbahnhof. Von dort bringt Sie die U-Bahn U4 (Abfahrt von der Haltestelle Hauptbahnhof Nord) direkt zum Veranstaltungsort.

Vom Hamburger Hauptbahnhof nehmen Sie die U-Bahnlinie U4 (Haltestelle Hauptbahnhof Nord) in Richtung HafenCity Universität. Nach ca. 7 Minuten Fahrtzeit an der Station an der Endhaltestelle „HafenCity Universität“ (barrierefrei).

Weitere Details zur Anfahrt finden Sie hier

Hotelempfehlungen

Wir haben für Sie einige Hotelempfehlungen zusammengestellt. Die Hotels befinden sich in der Regel im Stadtzentrum und wurden so ausgewählt, dass sie das Tagungszentrum leicht zu Fuß oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen können.

Details zu den Hotelempfehlungen finden Sie hier

Newsletter

Wenn Sie regelmäßig Neuigkeiten um den Fachkongress „Teilhabe – geht doch! Hamburger Lösungen zur Eingliederungshilfe:Trägerbudget, Quartiersprojekte, Partizipation“ erhalten möchten, abonnieren Sie unseren Newsletter.

Newsletter abonnieren

Kontakt

Kongress-Management
SUPERURBAN KOMMUNIKATION
Tel.: 040 43094755
E-Mail:

Presse
Aktuelle Pressemitteilungen, Pressefotos und weitere Downloads finden Sie im Presse-Bereich. Sollten Sie nicht fündig werden oder benötigen Sie weiteres Material, rufen Sie uns gerne an oder schreiben uns eine E-Mail – wir helfen Ihnen gerne weiter. Gerne nehmen wir Sie auch in unseren Presseverteiler auf.

Newsletter
Wenn Sie regelmäßig Neuigkeiten zum Fachkongress „Teilhabe – geht doch! Hamburger Lösungen zur Eingliederungshilfe: Trägerbudget, Quartiersprojekte, Partizipation“ erhalten möchten, abonnieren Sie unseren Newsletter.